COPD-Deutschland e.V.:
Hilfe zur Selbsthilfe

COPD-Deutschland e.V

Selbsthilfe- gruppen, Veran- staltungen, Infor- mationsmaterial – der Verein COPD-Deutschland e.V. möchte zur Lebensqualität der Betroffenen beitragen.

Zum Verein >

Soledum Kapseln® forte:
Starke Wirkung von Innen

Soledum

Dank der entzündungshemmen-den und schleimlösenden Effekte von Cineol eignen sich Soledum
Kapseln® forte als natürliche
Zusatztherapie bei COPD.

Produktinformationen >

Gratis Broschüre:

Gratis COPD Broschüre

Mehr wissen – mehr verstehen – sicherer mit COPD umgehen.
In diesem kostenlosen COPD Ratgeber finden Sie wissenswerte Hintergrundinformationen zum Nachlesen.

Zum Download >

COPD Vorbeugung

COPD ist eine ernste, fortschreitende Lungenerkrankung, die weltweit die vierthäufigste Todesursache ist. Umso wichtiger ist es, der Entstehung von COPD vorzubeugen und rechtzeitig etwas für eine gesunde Lunge zu tun. Insbesondere der Rauchverzicht, aber auch die gezielte Therapie bei Atemwegsinfekten spielen zur Vorbeugung von COPD eine wichtige Rolle.

Auch wenn die Krankheit bereits diagnostiziert wurde, gibt es Möglichkeiten, akuten Krankheitsschüben (Exazerbationen) vorzubeugen.

COPD vorbeugen: Rauchverzicht dringend empfohlen

COPD Vorbeugung

Wer COPD vorbeugen möchte, sollte mit dem Rauchen Schluss machen.

Mehr als 80 Prozent der COPD Patienten sind oder waren Raucher. Der Nikotinkonsum schädigt auf Dauer die Flimmerhärchen in der Lunge, Schadstoffe und Krankheitserreger werden nicht mehr optimal „nach draußen“ transportiert, die Schleimproduktion nimmt zu und das Lungengewebe wird zerstört. Vor diesem Hintergrund wird deutlich, welche zentrale Rolle der Verzicht auf das Rauchen zur Vorbeugung von COPD (und vielen weiteren, ernsten Erkrankungen) spielt.

Insofern gilt: Lieber heute als morgen mit dem Rauchen aufhören. Die Wege zum Nichtraucher sind vielfältig. Wichtig ist der echte Wunsch, endlich mit dem Rauchen Schluss zu machen.

Hinweise

  • Auch Passivrauch ist gefährlich
  • Light-Zigaretten sind ebenfalls gesundheitsschädlich

Einige Tipps zur Raucherentwöhnung:

  • Besser von heute auf morgen mit dem Rauchen aufhören, als nach und nach weniger Zigaretten zu konsumieren
  • Akupunktur zur Raucherentwöhnung
  • Nikotinpräparate wie Nikotinkaugummis oder –pflaster als Unterstützung für die Raucherentwöhnung
  • Autogenes Training
  • Ggf. Hypnose

Wenn Sie Unterstützung auf dem Weg zum Nichtraucher suchen, wenden Sie sich an einen Arzt Ihres Vertrauens bzw. auch an Ihre Krankenkasse.

Atemwegserkrankungen gezielt therapieren – COPD vorbeugen

Experten verweisen heute vermehrt auf den Zusammenhang von unzureichend therapierten, entzündlichen Erkältungskrankheiten, wie zum Beispiel einer akuten Bronchitis, und der Entstehung von COPD.

Soledum® – nicht nur ein Erkältungspräparat

Das bewährte Erkältungsmittel Soledum® (mit reinem Cineol) ist aufgrund seiner intensiven Wirkung und der sehr guten Verträglichkeit das bisher einzige rezeptfreie Arzneimittel, das jetzt neben akuter Sinusitis und Bronchitis auch zur Zusatzbehandlung bei chronisch-entzündlichen Erkrankungen der Atemwege eingesetzt werden kann.

Mehr dazu hier.

Tatsächlich darf die gezielte und konsequente Behandlung selbst von einfachen Atemwegsinfekten zur Vorbeugung von möglichen Folgeerkrankungen nicht unterschätzt werden. Denn wenn sich zum Beispiel eine Erkältung erst einmal festsetzt, kann dies bakteriellen Folgeinfektionen Vorschub leisten bzw. auch eine Chronifizierung des Infekts begünstigen.

Bei COPD: Exazerbationen vorbeugen

Auch wenn  die Diagnose COPD feststeht, ist es wichtig, das Thema Vorbeugung im Auge zu behalten. Denn neben der Linderung der Beschwerden und dem Erhalt der Leistungsfähigkeit kommt es jetzt vor allem darauf an, akute Krankheitsschübe (Exazerbationen), die sich häufig als Folge von Atemwegsinfekten einstellen, zu vermeiden.

Zu den wichtigsten Maßnahmen in diesem Zusammenhang zählen:

  • Grippeschutzimpfung
  • Immunstärkung insbesondere in Herbst und Winter
  • Regelmäßige Einnahme der verordneten Medikamente, Teilnahme an Lungensportgruppen

Eine wichtige Bedeutung im Zusammenhang mit der Vorbeugung von Exazerbationen bei COPD spielt auch hier der Naturstoff Cineol. Denn dieser erleichtert als Zusatzmedikation zur Langzeittherapie nicht nur das Abhusten, sondern ermöglicht auch eine gezielte Behandlung der entzündeten Bronchien. Damit lassen sich laut Experten Anzahl, Dauer und Schwere der Exazerbationen reduzieren.

Der gut verträgliche Naturstoff Cineol ist daher in hochdosierter Form (in Soledum® Kapseln forte, rezeptfrei in der Apotheke) als tägliche Co-Medikation bei COPD angezeigt. Sprechen Sie dazu mit Ihrem behandelnden Arzt.